Rostock Tag 2 – Aufbruchstimmung

PJedamzik Patrick Jedamzik, erlassjahr.de
2. Juni 2007

Die Stimmung in Rostock zeugt von einer gewissen Ungewissheit. Auch wenn Sabine heute morgen bei der Pressekonferenz zur Großdemonstration morgen erklärte, dass „Rostock kein zweites Hamburg“ werde und selbst die Polizei von einer friedlichen Demonstration ausgehe, gingen viele Rostocker Ladenbesitzer auf Nummer sicher und hämmerten ihre Schaufenster mit Holzplatten zu. Die Möbelkette H&M verkündete dies als „Urlaub für die Schaufensterpuppen“ – richtigen Urlaub gibt es morgen aber auch, denn viele Geschäfte werden morgen nicht öffnen. Grund ist die Angst vor zertrümmerten Schaufensterscheiben und Plünderungen.

Ganz im Gegensatz dazu unser heutiges Tagesprogramm, welches vor allem im Befüllen von fast 500 Ballons in der Marienkirche bestand. Gemischt mit Helium schweben diese in der Kirche nun herum in der Hoffnung dies morgen auch noch zu tun und auch rechtzeitig samt Träger den Weg nach draußen zu finden, um seinen Weg in die Menge zu finden, die vom Bahnhof zum Hafen zieht.

Auch das offizielle Programm am Hafen zeigte eher fröhliche Stimmung als eine Bedrohung für die Rostocker – Friedenstauben und ein seifenblasen „verschießender“ Friedenspanzer stehen eher für eine friedliche Demonstration. Morgen um diese Zeit werden wir dazu mehr wissen und ich kann nur hoffen, dass nicht eine Minderheit am Ende den Wunsch von vielen Tausenden nach einer friedlichen Demo zerstören und Sabines „Rostock wird nicht Hamburg“ auch nicht um ein “ – es war schlimmer“ erweitert werden muss.

Bilder des Tages


Unsere Ballons in der Kirche


Der Friedenspanzer

Weitere Bilder unter www.patje.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.