Antigua & Barbuda

Allgemeines zur Wirtschaft von Antigua und Barbuda:

Antigua und Barbuda ist ein Inselstaat innerhalb des Commonwealth und wird zu der von erlassjahr.de identifizierten Risikogruppe der kleinen Inselstaaten gezählt, die höchst anfällig für Naturkatastrophen sind und meist eine hohe öffentliche Verschuldung aufweisen. Antigua und Barbuda weist zudem ein hohes Staatsdefizit und eine starke Konzentration auf wenige Exportgüter auf. So ist Tourismus der dominierende Wirtschaftszweig des Landes und für 60% des BIP verantwortlich. Der landwirtschaftliche Sektor trägt kaum etwas zum Export bei, sondern ist vor allem auf den inländischen Markt fokussiert. Der Inselstaat wurde durch die globale Finanzkrise aufgrund rückgängiger Touristenzahlen schwer getroffen. Die Wirtschaft des Landes wuchs 2009 um nur noch 0,2% und schrumpfte 2010 sogar um 8,5%, wodurch die Verschuldung des Landes stark gestiegen ist. Ein weiterer Grund ist das im Rahmen der Finanzkrise zusammengebrochene Finanzimperium des bis zu seiner Inhaftierung in Antigua lebenden Geschäftsmannes Stanford, der der größte Investor des Landes war. Stanford war Inhaber der beiden größten Banken von Antigua und Barbuda. Der Offshore-Finanzsektor, auf den Antigua und Barbuda große Hoffnungen gesetzt hatte, hat durch den Fall Stanfords einen schweren Rückschlag erlitten. Auch für die zukünftige wirtschaftliche Entwicklung ist der Tourismussektor weiterhin die treibende Kraft.

Aktuelle Verschuldung:

IndikatorAusprägungGrenzwert
Auslandsverschuldung im Verhältnis zum Bruttonationaleinkommen (%)41,140
Auslandsverschuldung im Verhältnis zu den jährlichen Exporteinnahmen (%)87,9150
Jährlicher Schuldendienst im Verhältnis zu den jährlichen Exporteinnahmen (%)17,215
Öffentliche Verschuldung im Verhältnis zum BIP (%)98,249
Öffentliche Verschuldung im Verhältnis zu den öffentlichen Einnahmen (%)487,1200
Auslandsschuldenstand (US-Dollar)k.A.
Schuldendienst: Zinsen und Tilgungen an ausländische Gläubiger (US-Dollar)k.A.

Erklärung zu den Indikatoren und Grenzwerten

Stand: 2014

 

Entschuldungsstatus:

Multilateral: HIPC noch nicht umgesetzt
Bilateral: Pariser Club Umschuldungen: 2010 (Classic)
Privat:  Keine Umschuldungen

Einschätzung des Verschuldungsrisikos durch IWF und Weltbank:Keine Einschätzung vorgenommen worden.

Entwicklung der Verschuldungsindikatoren / Verwundbarkeiten im Hinblick auf Schuldentragfähigkeit:

  • Antigua und Barbuda hat Zahlungsrückstände von 53% des Bruttonationaleinkommens. 45% des gesamten öffentlichen Schuldenstandes ist in Verzug. Dabei ist die Quote der öffentlichen Verschuldung die höchste der gesamten Karibik.
  • Das Land ist verletzlich hinsichtlich externer Schocks, so zum Beispiel Naturkatastrophen und Rohstoffpreisentwicklungen.
  • Die globale Finanzkrise, Rohstoffpreisschocks und aufgrund von Schwierigkeiten im inländischen Finanzsektor hat sich die fiskalische Situation des Landes in den letzten zwei Jahren drastisch verschlechtert.
  • Die Verschuldungssituation des Landes ist nicht mehr tragfähig. Das Land ist zahlungsunfähig. Eine Schuldenrestrukturierung ist selbst laut IWF absolut unabdingbar.

u8x7co8