Brasilien

Allgemeines zur Wirtschaft Brasiliens

Brasilien gilt als die achtgrößte Volkswirtschaft der Welt und als die stärkste Südamerikas. Das Land hat gut entwickelte Wirtschaftssektoren, weist ein hohes Rohstoffvorkommen auf und ist politisch stabil. So konnte das Land nicht nur vom Rohstoffboom in den letzten Jahren profitieren, sondern ist vor allem durch einen starken Binnenmarkt nicht allein vom Export und damit von Weltmarktentwicklungen abhängig. Ein Großteil der Wirtschaftsleistung geht auf den Industrie- und Dienstleistungssektor zurück, nur ein geringer Anteil liegt bei der Landwirtschaft. Wichtigste Exportgüter sind Kakao, Kaffee, Sojabohnen, Zucker und Eisenerz. Dabei ist die Zuckerindustrie als Größte weltweit ein bedeutender Wirtschaftsfaktor. Die großen 
Handelsüberschüsse, die Brasilien in den letzten Jahren erzielen konnte, nutzte das Land vor allem für den Abbau der Auslandsverschuldung.
In 2008 hat sich Brasilien zu einem Nettoauslandsgläubiger entwickelt. Doch auch Brasilien wurde nicht von den Auswirkungen der globalen Finanzkrise verschont. Der Rückgang der globalen Nachfrage nach Brasiliens Rohstoffexporten und die geringere Verfügbarkeit ausländischer Kredite führte in Brasilien zur Rezession.
Im Jahr 2011 konnte die Wirtschaft mit ca. 3% ein gutes Wachstum verzeichnen. Ein besonderer Wachstumsschub wird von der WM 2014, den Olympischen Spielen 2016 und der Erschließung der 2008 entdeckten umfangreichen Rohöl- und Erdgasvorkommen an der südöstlichen Atlantikküste erwartet.

 

Aktuelle Verschuldung:

IndikatorAusprägungGrenzwert
Auslandsverschuldung im Verhältnis zum Bruttonationaleinkommen (%)24,140
Auslandsverschuldung im Verhältnis zu den jährlichen Exporteinnahmen (%)200,6150
Jährlicher Schuldendienst im Verhältnis zu den jährlichen Exporteinnahmen (%)21,615
Öffentliche Verschuldung im Verhältnis zum BIP (%)65,149
Öffentliche Verschuldung im Verhältnis zu den öffentlichen Einnahmen (%)191,8200
Auslandsschuldenstand (US-Dollar)556,871 Mrd.
Schuldendienst: Zinsen und Tilgungen an ausländische Gläubiger (US-Dollar)59,895 Mio.

Erklärung zu den Indikatoren und Grenzwerten

Stand: 2014


Entschuldungsstatus:

Multilateral: HIPC noch nicht umgesetzt
Bilateral: Pariser Club Umschuldungen: 1961, 1964, 1983, 1987, 1988, 1992 (Classic)
Privat:  1983, 1984, 1986, 1988, 1992, 1994

Einschätzung des Verschuldungsrisikos durch IWF und Weltbank:(keine Einschätzung vorgenommen worden)

 

Entwicklung der Verschuldungsindikatoren / Verwundbarkeiten im Hinblick auf Schuldentragfähigkeit:

  • Brasilien als der wichtige Rohstoff-Exporteur nach China wird die Folgen der Verlangsamung der chinesischen Wirtschaft durch die globale Finanzkrise ebenfalls spüren. Auch die brasilianische Wirtschaft erleidet schon einen deutlichen Wachstumsrückgang.

Weiterführende Links:

9zi7chg