Chile

Allgemeines über die Wirtschaft Chiles

Chile besitzt eine marktorientierte Wirtschaft, die sich durch einen starken Auslandshandel auszeichnet. Dabei ist Chile das exportstärkste Land Südamerikas. Exporte machen 1/5 des BIP aus, wobei 3/4 der gesamten Exporte Rohstoffe sind. Kupfer ist dabei der wichtigste Rohstoff, der allein 1/3 der Staatseinnahmen ausmacht. Chile besitzt nicht nur die größten bekannten Kupfervorkommen weltweit, sondern ist auch der größte Kupferexporteur. Chiles Wirtschaftsstärke liegt daher vor allem im Bergbau. Weitere bedeutende Rohstoffe sind Molybdän, Rhenium, Gold und Lithium. Diese große Bedeutung der Rohstoffexporte macht die chilenische Wirtschaftsentwicklung zugleich stark von der internationalen Rohstoffnachfrage und der Preisentwicklung abhängig. Die globale Finanzkrise hat Chile weitestgehend gut verkraftet, jedoch hauptsächlich aufgrund hoher Reserven, die Chile über Jahre ansparen konnte.

 

Aktuelle Verschuldung:

IndikatorAusprägungGrenzwert
Auslandsverschuldung im Verhältnis zum Bruttonationaleinkommen (%)62,140
Auslandsverschuldung im Verhältnis zu den jährlichen Exporteinnahmen (%)192,5150
Jährlicher Schuldendienst im Verhältnis zu den jährlichen Exporteinnahmen (%)k.A.15
Öffentliche Verschuldung im Verhältnis zum BIP (%)15,149
Öffentliche Verschuldung im Verhältnis zu den öffentlichen Einnahmen (%)64,6200
Auslandsschuldenstand (US-Dollar)145,7 Mrd.
Schuldendienst: Zinsen und Tilgungen an ausländische Gläubiger (US-Dollar)k.A.

Erklärung zu den Indikatoren und Grenzwerten

Stand: 2014

 

Entschuldungsstatus:

Multilateral: HIPC noch nicht umgesetzt
Bilateral: Pariser Club Umschuldungen: 1965, 1972, 1974, 1985, 1987 (Classic)
Privat:  1983, 1984, 1986, 1987,1990

Einschätzung des Verschuldungsrisikos durch IWF und Weltbank: Keine Einschätzung vorgenommen worden

 

Entwicklung der Verschuldungsindikatoren / Risiken für Schuldentragfähigkeit:

  • Chile verzeichnet ein relativ hohes fiskalisches Defizit, da das Land hohe Wiederaufbaukosten nach einem Erdbeben im Februar 2010 bedienen musste und auch weiterhin bedienen muss
  • fallende Rohstoffpreise und weniger Rohstoffnachfrage sind signifikante Risiken für die Schuldentragfähigkeit des Landes, vor allem in Verbindung mit höheren Weltmarktpreisen für Öl, da Chile stark von Ölimporten abhängig ist
  • globale Entwicklungen, zum Beispiel globales, geringes Wirtschaftswachstum sind ein signifikantes Risiko für ein Land, das massiv vom Außenhandel abhängig ist

b28ej87c