Guyana

Allgemeines zur Wirtschaft Guyanas

Guyanas wichtigste Wirtschafssektoren sind der landwirtschaftliche Exportsektor und die Rohstoffindustrie. Die wichtigsten Exportgüter sind Zucker, Gold, Bauxit, Garnelen, Holz und Reis. Die Wirtschaft wird dabei in starkem Maße von schwankenden Wetterbedingungen und Rohstoffpreisentwicklungen beeinflusst, also von externen, nicht beeinflussbaren Faktoren. Guyana ist noch immer eins der ärmsten Länder Südamerikas, auch wenn sich die Wirtschaft einigermaßen positiv entwickelt, z.B. durch eine Zunahme von ausländischen Direktinvestitionen im Ölsektor. Ein ständiges Problem stellen die schlecht ausgebaute Infrastruktur und die fehlenden qualifizierten Arbeitskräfte dar. Nach einer Flut 2005 mit verheerenden Folgen für die Landwirtschaft erholt sich das Land langsam wieder, unterstützt von ausländischen Direktinvestitionen.

 

Aktuelle Verschuldung:

IndikatorAusprägungGrenzwert
Auslandsverschuldung im Verhältnis zum Bruttonationaleinkommen (%)36,140
Auslandsverschuldung im Verhältnis zu den jährlichen Exporteinnahmen (%)46,5150
Jährlicher Schuldendienst im Verhältnis zu den jährlichen Exporteinnahmen (%)7,415
Öffentliche Verschuldung im Verhältnis zum BIP (%)48,649
Öffentliche Verschuldung im Verhältnis zu den öffentlichen Einnahmen (%)123,1200
Auslandsschuldenstand (US-Dollar)2,379 Mrd. (2014)
Schuldendienst: Zinsen und Tilgungen an ausländische Gläubiger (US-Dollar)65,655 Mio. (2014)

Erklärung zu den Indikatoren und Grenzwerten

Stand: 2015

Entschuldungsstatus:

Multilateral: HIPC-Decision Point 2000 – Completion Point 2003
Bilateral: Pariser Club Umschuldungen: 1989 (Classic), 1990 (Toronto), 1993 (London), 1996 (Naples), 1999 (Lyon), 2004 (HIPC-Exit)
Privat:  1992, 1999

Einschätzung des Verschuldungsrisikos durch IWF und Weltbank: Mittel

Risiken für Schuldentragfähigkeit:

  • hat ein hohes Leistungsbilanzdefizit, das vor allem durch öffentliche Kreditaufnahme finanziert wurde
  • ausbleibende Infrastrukturinvestitionen
  • geringere Produktivität des staatlichen Zuckerunternehmens als gedacht, welches für das Wirtschaftswachstum des Landes als essenziell betrachtet wird
  • schwankende Weltmarktpreise für Zucker
  • weniger externe, finanzielle Unterstützung als erwartet

9zi7chg