Litauen

Allgemeines zur Wirtschaft Litauens

Litauen hat in den vergangenen 20 Jahren mit dem Übergang von der sowjetischen Plan- zur Marktwirtschaft große strukturelle Veränderungen hinter sich gebracht. Dem drastischen, wirtschaftlichen Einbruch nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion folgte eine anschließende wirtschaftliche Erholung bis Ende 1998 um kurz darauf durch die Russland-Krise wieder in eine Rezession zu stürzen. Durch eine stärkere Hinwendung zum EU-Markt und dem Beitritt zur Europäischen Union 2004 konnte Litauen einen wirtschaftlichen Boom verzeichnen, der jedoch mit der globalen Finanzkrise 2008 wieder sein dramatisches Ende fand.
Die früher dominante Land- und Forstwirtschaft, sowie Textil- und Lebensmittelindustrie haben an wirtschaftlicher Bedeutung verloren. Für Litauen sind durch die stark gestiegene Binnennachfrage in den Boomjahren vor allem die Finanz-, Bau- und Immobilienbranche wirtschaftlich wichtig geworden. Auch der Transport-, Telekommunikations-, und Tourismussektor gewinnt immer mehr an Bedeutung. Durch die hohe Konzentration auf die Ausweitung des Finanz- und Immobiliensektors hat die Finanzkrise Litauen besonders dramatisch getroffen. Das BIP brach 2009 um 15% ein und hohe Defizite sowie eine hohe Arbeitslosenrate machen der Wirtschaft des Landes zu schaffen.

 

Aktuelle Verschuldung:

IndikatorAusprägungGrenzwert
Auslandsverschuldung im Verhältnis zum Bruttonationaleinkommen (%)73,740
Auslandsverschuldung im Verhältnis zu den jährlichen Exporteinnahmen (%)97,7150
Jährlicher Schuldendienst im Verhältnis zu den jährlichen Exporteinnahmen (%)k.A.15
Öffentliche Verschuldung im Verhältnis zum BIP (%)40,949
Öffentliche Verschuldung im Verhältnis zu den öffentlichen Einnahmen (%)122,2200
Auslandsschuldenstand (US-Dollar)30,81 Mrd.
Schuldendienst: Zinsen und Tilgungen an ausländische Gläubiger (US-Dollar)k.A.

Erklärung zu den Indikatoren und Grenzwerten

Stand: 2014

 

Entschuldungsstatus:

Multilateral: HIPC noch nicht umgesetzt
Bilateral: Pariser Club Umschuldungen: k.A.
Privat:  Keine Umschuldungen

Einschätzung des Verschuldungsrisikos durch IWF und Weltbank: keine Einschätzung vorgenommen worden

u8x7co8