Swasiland

Swasiland liegt eingebettet in Südafrika, mit einer kurzen Grenze zu Mosambik. Dadurch ist das Land stark auf den Handel mit Südafrika angewiesen. Rund 60% der Exporte und 90% der Importe entstehen durch Handel mit dem großen Nachbarn. Die Währung des Landes ist an den Südafrikanischen Rand gebunden, wodurch es die Geldpolitik effektiv in die Hände Südafrikas gelegt hat. Die Regierung ist stark auf die Einnahmen aus der Südafrikanischen Zollunion und die Überweisungen von Inländer/innen aus dem Ausland angewiesen. Gemäß dem BIP pro Kopf ist Swasiland ein Mitteleinkommensland, wobei die Einkommensverteilung sehr ungleich ist (auf 20% der Bevölkerung entfallen 80% des Vermögens). Im Jahr 2013 waren mehr als 25% der erwachsenen Bevölkerung mit HIV infiziert. Das ist die höchste Rate weltweit.

Aktuelle Verschuldung:

IndikatorAusprägungGrenzwert
Auslandsverschuldung im Verhältnis zum Bruttonationaleinkommen (%)13,840
Auslandsverschuldung im Verhältnis zu den jährlichen Exporteinnahmen (%)18,8150
Jährlicher Schuldendienst im Verhältnis zu den jährlichen Exporteinnahmen (%)1,315
Öffentliche Verschuldung im Verhältnis zum BIP (%)13,649
Öffentliche Verschuldung im Verhältnis zu den öffentlichen Einnahmen (%)44,9200
Auslandsschuldenstand (US-Dollar)438,397 Mio.
Schuldendienst: Zinsen und Tilgungen an ausländische Gläubiger (US-Dollar)30,235 Mio.

Erklärung zu den Indikatoren und Grenzwerten

Stand: 2014


Entschuldungsstatus:

Multilateral: HIPC noch nicht umgesetzt
Bilateral: Pariser Club Umschuldungen: k.A.
Privat:  Keine Umschuldungen

Einschätzung des Verschuldungsrisikos durch IWF und Weltbank: keine Einschätzung vorgenommen worden