Togo

Hat Togo ein Schuldenproblem?

Togo hat kein Schuldenproblem, aber eine vergleichsweise hohe interne Verschuldung, die sich unter ungünstigen Umständen zu einem Problem auswachsen könnte.

Die wichtigsten Schuldenindikatoren (Stand 2016 / mit * gekennzeichnete Werte: Stand 2015)

IndikatorAusprägungGrenzwert
Auslandsverschuldung im Verhältnis zum Bruttonationaleinkommen (%)29,140
Auslandsverschuldung im Verhältnis zu den jährlichen Exporteinnahmen (%)56,7*150
Jährlicher Schuldendienst im Verhältnis zu den jährlichen Exporteinnahmen (%)3,2*15
Öffentliche Verschuldung im Verhältnis zum BIP (%)80,849
Öffentliche Verschuldung im Verhältnis zu den öffentlichen Einnahmen (%)371,6200
Auslandsschuldenstand (US-Dollar)1,76 Mrd.
Schuldendienst: Zinsen und Tilgungen an ausländische Gläubiger (US-Dollar)88,8 Mio.

Erklärung zu den Indikatoren und Grenzwerten

Wer sind die Gläubiger von Togo?

Erklärung der Schuldenkategorien

 Die gesamten Auslandsschulden eines Landes setzen sich aus den Schulden des öffentlichen Sektors und denen des Privatsektors zusammen. Im Diagramm sind öffentliche Schulden mit Vollfarben und private Auslandsschulden schraffiert dargestellt.

Bei den öffentlichen Schulden werden drei Gläubigergruppen unterschieden, nämlich multilaterale öffentliche Gläubiger – das sind vor allem Entwicklungsbanken und der IWF -, bilaterale öffentliche Gläubiger – das sind andere Regierungen – und private Gläubiger.

Bei den beiden öffentlichen Gläubigerkategorien unterscheiden wir zudem nach konzessionären, also zinsgünstigen Krediten zu Entwicklungshilfebedingungen, und Krediten zu Marktbedingungen („nicht-konzessionäre“).

Bei den öffentlichen Schulden bei privaten Gläubigern unterscheiden wir die beiden Hauptinstrumente, nämlich Bankkredite und Anleihen. Diese beiden Instrumente unterscheiden wir auch bei den Auslandsschulden des Privatsektors.

Togos Schulden bestehen ausschließlich auf Seiten des Staates. Togolesische Bürger/innen und Unternehmen sind nicht im Ausland verschuldet. Die Auslandsschulden des Staates bestehen ganz überwiegend zu Entwicklungshilfekonditionen gegenüber bilateralen und multilateralen Gläubigern. Unter den bilateralen Gläubigern halten die traditionellen Geber, die Mitglied der OECD und des Pariser Clubs sind, nur 9 von 520 Millionen US-Dollar Forderungen. Von den Forderungen nicht-traditioneller Gläubiger ist ein kleiner Teil, nämlich 10 Millionen US-Dollar im Zahlungsverzug.

Trend

Alle drei Indikatoren, für die aktuelle Daten vorliegen, sind von 2012 bis 2016 um mindestens 10 Prozent angestiegen. Berücksichtigt man auch die Zahlen für 2015 für die auf den Exporteinnahmen basierenden Indikatoren, dann sind sogar alle Indikatoren gestiegen.

Bisherige Schuldenerleichterungen für Togo

Togo hat zwischen 1979 und 2010 dreizehnmal im Pariser Club der Gläubigerregierungen verhandelt, also im Schnitt alle zweieinhalb Jahre. Damit liegt es auf Platz 2 der Rangliste der seriellen Umschulder. Sieben dieser Abkommen, von den Schuldendiensterleichterungen unter Toronto Terms 1989 bis zum HIPC-Exit 2010, sind noch aktiv, das heißt es werden darauf Zahlungen geleistet.

2012 hat China einseitig umgerechnet 16,4 Millionen US-Dollar togolesischer Schulden erlassen.

2010 hat Togo den Completion Point unter der multilateralen HIPC/MDRI-Initiative erreicht. Der nominale Schuldenstand fiel damals durch alle HIPC/MDRI-Maßnahmen zusammen von 1,7 Milliarden US-Dollar auf 622 Millionen. Seither ist er wieder auf knapp 1,2 Milliarden gestiegen.

Zwischen 1980 und 1997 hat Togo viermal insgesamt 277 Millionen US-Dollar Schulden bei privaten Gläubigern restrukturiert.

Aktuelle Risiken für die Schuldentragfähigkeit

Obwohl alle Schuldenindikatoren einen Aufwärtstrend aufweisen, hat Togo kein Auslandsschuldenproblem. Im kritischen Bereich bewegen sich indes die öffentlichen (Auslands- und Inlands-)Schulden. Die inländischen Schulden des togolesischen Staates beliefen sich Ende 2015 auf 781 Milliarden Francs CFA (umgerechnet etwa 1,4 Milliarden US-Dollar). Sie setzten sich zusammen aus Zahlungsrückständen des Staates (198 Milliarden Francs CFA), Schulden von Staatsunternehmen (49 Milliarden Francs CFA) und Schuldtiteln in heimischer Währung (505 Milliarden Francs CFA). Insbesondere die Zahlungsrückstände des Staates gegenüber heimischen Unternehmen sind für beide Seiten hochproblematisch.

Der Internationale Währungsfonds (IWF) betrachtet Togos Überschuldungsrisiko als „mittel“, das heißt, dass das Land nur im Falle eines externen Schocks in ernsthafte Zahlungsschwierigkeiten kommen sollte. Die Gefahr eines solchen Schocks sieht der IWF in anhaltenden internen politischen Spannungen.

Politische Empfehlungen

Eine umfassende Entschuldung Togos ist aktuell nicht notwendig, allerdings wachsen die Schulden ausgehend von einem niedrigen Niveau schnell an. Die kleine, wenig diversifizierte Volkswirtschaft kann leicht von ihrem aktuellen Wachstumspfad abgebracht werden. Im Rahmen gesamtafrikanischer Bemühungen sollte Togo sich deshalb um die Schaffung wirksamer Entschuldungsoptionen im Krisenfalls bemühen.

 

Stand: Dezember 2017

 

Gefördert von ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des

bmz_cmyk_de-201701