Fachtagung: Afrika am Kredithaken

Einladung zu Hintergrundgesprächen

Datum:           6. Dezember 2018

Zeit:                Tagung von 12:30 – 19:00, Möglichkeit zu Interviews von 11:30 – 12:00

Ort:                 Seminar mit Spreeblick, An der Schillingsbrücke 4, Berlin

Das deutsche Entschuldungsbündnis erlassjahr.de veranstaltet zusammen mit Brot für die Welt, Kirchliche Arbeitsstelle Südliches Afrika, Netzwerk Afrika Deutschland und Solidaritätsdienst International eine Fachtagung zu Entwicklungsfinanzierung und neuen Schuldenkrisen in Afrika.

26 der 30 afrikanischen Länder, die seit 1996 im Rahmen der weltweiten Entschuldungsinitiative des Internationalen Währungsfonds und der Weltbank entschuldet wurden, weisen heute erneut ein mittleres oder gar hohes Überschuldungsrisiko auf. Drei davon mussten bereits Zahlungen an die Gläubiger einstellen: Tschad, Mosambik und São Tomé und Príncipe. „Ein hoher Finanzierungsbedarf beim Infrastrukturausbau und ein aggressiver Kapitalexport aus reicheren Ländern in Europa und China sind wichtige Triebkräfte für den erneuten dramatischen Anstieg der Schulden in Afrika“, erklärt Dr. Fanwell Bokosi, Direktor des kontinentalen Entschuldungsnetzwerks AFRODAD.

Hängt Afrika erneut am Kredithaken reicher Länder? – Diese Frage diskutieren Expertinnen und Experten aus der afrikanischen und europäischen Zivilgesellschaft am 6. Dezember 2018 mit denjenigen, die namens der Bundesregierung private und öffentliche Finanzierungen in Afrika propagieren.

Von 11:30 bis 12:00 Uhr stehen folgende Referent/innen für Hintergrundgespräche zur Verfügung (Übersetzung bei Bedarf):

  • Fanwell Bokosi (Direktor des kontinentalen Entschuldungsnetzwerks AFRODAD mit Sitz in Harare, Simbabwe) zur Schuldensituation des Kontinents, heimischer Ressourcenmobilisierung und effektiver Entwicklungsfinanzierung
  • Julius Kapwepwe (Programmdirektor des Uganda Debt Network) zur öffentlichen Verschuldung in Uganda sowie Chancen und Risiken der privaten Infrastrukturfinanzierung
  • Eufrigina dos Reis (Direktorin des mosambikanischen Entschuldungsnetzwerks Grupo Moçambicano da Dívida) zum Schuldenskandal in Mosambik, Extraktivismus als Entwicklungsstrategie sowie Forderungen der nationalen Zivilgesellschaft

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und bitten um Ihre vorherige Anmeldung bei Mara Liebal, Öffentlichkeitsreferentin erlassjahr.de, 0211/ 46 93 -211.

Mehr Informationen zur Veranstaltung: http://erlassjahr.de/termin/fachtagung-afrika-am-kredithaken/

Informationen zur Staatsverschuldung im Globalen Süden bietet der Schuldenreport 2018: http://erlassjahr.de/produkt/schuldenreport-2018/