alle Neuigkeiten

  • vectorfusionart / Shutterstock.com 19.10.2017

    IWF: Uncle Sams Freunde sind auch meine Freunde …

    Der IWF hat sein „Debt Sustainability Framework“ für Länder mit niedrigem Einkommen überarbeitet. Er weitet den Ermessensspielraum aus, ein Land anders bewerten können, als es die Schuldenindikatoren nahelegen. Das Problem: Der Ermessensspielraum wurde in der Vergangenheit genutzt, um Länder, die im UN-System mit den USA abstimmten, besser zu bewerten.

    Mehr lesen ...
  • © NASA Worldview 7.9.2017

    Hurrikan Irma: Antigua und Barbuda braucht Schuldenmoratorium

    In der Nacht zum 7. September zerstörte Hurrikan Irma – der stärkste je gemessene Wirbelsturm – 95 Prozent der Karibikinsel Barbuda. Die Kosten für den Wiederaufbau belaufen sich nach ersten Schätzungen des Premierministers von Antigua und Barbuda Gaston Browne auf 150 Millionen US-Dollar.

    Mehr lesen ...
  • canadastock / Shutterstock.com 7.9.2017

    Position der Parteien zum Staateninsolvenzverfahren

    Was in der kommenden Legislaturperiode nach der Bundestagswahl am 24. September 2017 zum Umgang mit Staatsschulden erwartetet werden kann, ist schwer vorherzusagen, denn mit einer Ausnahme sind alle Parteien in ihrer Haltung wenig eindeutig. Die folgende Einschätzung gibt einen groben Überblick.

    Mehr lesen ...
  • 22.8.2017

    IWF: Überschuldungrisiko ärmerer Länder steigt weiter an

    Die neuste Aktualisierung der Einschätzung des Überschuldungsrisikos ärmerer Länder durch den IWF zeigt, dass sich der Trend zur Verschlechterung fortsetzt. Noch deutlicher wird dieser Trend, wenn man die Entwicklung der letzten zwei Jahre betrachtet.

    Mehr lesen ...
  • 8.8.2017

    G20-Gipfel in Hamburg: Was hat es gebracht?

    Stellungnahme zu den Ergebnissen des G20-Gipfels von Jürgen Kaiser - Anfang Juli wurde in Hamburg der aufwändigste und spektakulärste G20-Gipfel der Menschheitsgeschichte veranstaltet. Fragt man, welche positiven Ergebnisse dabei herausgekommen sind, ...

    Mehr lesen ...
  • 21.7.2017

    Gut besuchter Gottesdienst anlässlich des G20-Gipfels

    Mehr als 1.000 Menschen haben sich am 8. Juli 2017 beim Ökumenischen Gottesdienst in St. Katharinen versammelt, zu dem das Kirchliche Bündnis zum G20-Gipfel global.gerecht.gestalten und die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Hamburg eingeladen hatten.

    Mehr lesen ...
  • Natanael Ginting / Shutterstock.com 4.7.2017

    Mosambik: Audit-Bericht liefert Details zum Schulden-Skandal

    Während sich die Staats- und Regierungschefs der G20-Staaten auf ihren Gipfel in Hamburg vorbereiten, zeigt ein jetzt veröffentlichter Audit-Report zum mosambikanischen Schuldenskandal, wie gefährlich die ungebremste private Kreditvergabe an Entwicklungs- und Schwellenländer ist, die die G20 mit dem Compact with Africa fördern wollen. Durch eine Kreditvergabe in Höhe von 2…

    Mehr lesen ...
  • © Bundesfinanzministerium 24.4.2017

    Compact with Africa: G20-Initiative mit gefährlicher Kehrseite

    Mit dem Compact with Africa propagiert die diesjährige deutsche G20-Präsidentschaft die Verbesserung der Investitionsbedingungen in afrikanische Länder zum Ausbau der Infrastruktur und Produktion. Hinter dem Begriff Compact with Africa verbergen sich eigentlich mehrere Compacts, denn für jedes teilnehmende afrikanische Land soll ein eigener Compact (dt.: Vertrag, Pakt) formuliert werden, der…

    Mehr lesen ...
  • Skylines / Shutterstock.com 21.4.2017

    IWF: Mehr Länder mit hohem Überschuldungsrisiko

    Zum 1. April hat der Internationale Währungsfonds auf seiner Website die Übersicht seiner Einschätzung des aktuellen Überschuldungsrisikos von ärmeren Ländern aktualisiert. In drei Ländern ist das Überschuldungsrisiko seit Anfang des Jahres gestiegen. Der Südsudan befindet sich aufgrund des Bürgerkriegs und der anhaltenden Hungersnot inzwischen im Zahlungsverzug auf seine noch recht…

    Mehr lesen ...
  • © Philipp Striegler 18.3.2017

    Schuldenschnitt in Baden-Baden

    20 Menschen in den Fahnen der Debt20-Länder, etwa 150 Aktivistinnen und Aktivisten, jede Menge Journalist/innen und Kamera-Teams und – wie erwartet – kein einziger Finanzminister, um einen symbolischen Schuldenschnitt durchzuführen. In der Ansprache direkt gegenüber vom Baden-Badener Kurhaus, in dem sich die G20-Finanzminister/innen trafen, erklärte Jürgen Kaiser, Politischer Koordinator von…

    Mehr lesen ...