Lade Veranstaltungen
6.12. | 12:3019:00 | Berlin

Fachtagung: Afrika am Kredithaken

Fachtagung zu Entwicklungsfinanzierung und neuen Schuldenkrisen in Afrika

Seit 1996 wurden 30 afrikanische Länder im Rahmen einer weltweiten Entschuldungsinitiative von Weltbank und IWF von dem größten Teil ihrer Altschulden befreit. Zwanzig Jahre später weisen 26 von ihnen wieder ein mittleres oder gar hohes Überschuldungsrisiko auf. Ein hoher Finanzierungsbedarf beim Infrastrukturausbau und ein aggressiver Kapitalexport aus reicheren Ländern in Europa und China sind wichtige Triebkräfte für einen neuerlichen dramatischen Anstieg der Schulden in Afrika.

In Griechenland führten untragbare Staatsschulden jüngst zu einer wirtschaftlichen und sozialen Katastrophe. Hängt auch Afrika erneut am Kredithaken der reichen Länder und steuert auf eine nächste kontinentale Schuldenkrise zu? Wie genau kommt das Kapital auf den Kontinent und wer sind die Gläubiger? Welchen besonderen Herausforderungen sieht sich der Kontinent gegenüber und was haben sie mit der Schuldensituation zu tun? Wie befördert umgekehrt die Verschuldung krisenhafte Entwicklungen wie den Klimawandel und die erzwungene Migration? Wie lässt sich verhindern, dass die Verschuldung in einer sozialen Katastrophe endet? Und welche Verantwortung trägt Deutschland?

Diesen Fragen wollen wir unter anderem zusammen mit Expert/innen aus der Zivilgesellschaft Simbabwes, Mosambiks, Ugandas und der Elfenbeinküste nachgehen. Und wir wollen sie mit denjenigen diskutieren, die namens der Bundesregierung private und öffentliche Finanzierungen in Afrika propagieren.

Es wird simultan deutsch/englisch übersetzt.

Die Teilnahme an der Tagung ist kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten (siehe unten).

Referent*innen:

  • Dr. Fanwell Bokosi ist Direktor des kontinentalen Entschuldungsnetzwerks African Network and Forum on Debt and Development (AFRODAD) mit Sitz in Harare/Simbabwe. Das Netzwerk arbeitet zu Schuldenmanagement, heimischer Ressourcenmobilisierung und effektiver Entwicklungsfinanzierung
  • Dr. Kathrin Berensmann ist Referentin für Entwicklungsfinanzierung beim Deutschen Institut für Entwicklungspolitik in Bonn (angefragt)
  • Julius Kapwepwe ist Programmdirektor des Uganda Debt Network in Kampala mit dem Schwerpunkt öffentliche Verschuldung und Entwicklung
  • Dr. Eufrigina dos Reis ist Direktorin des mosambikanischen Entschuldungsnetzwerks Grupo Moçambicano da Dívida
  • N’da Joël Nguessan ist Ökonom und Gründer der NGO Mouvement de l’Entrepreneuriat de la Science du Développement  et des TIC – MESNTIC in der Elfenbeinküste
  • Dr. Stefan Oswald ist Abteilungsleiter im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) der Abteilung „Marshallplan mit Afrika und Flucht und Migration“ (angefragt)

Kontakt und Anmeldung

Kristina Rehbein, 0211 /46 93 218, k.rehbein@erlassahr.de

 

Gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL mit Mitteln des

Details

Datum:
6.12.
Zeit:
12:30–19:00
Veranstaltungsort:
Seminarzentrum Spreeblick
An der Schillingbrücke 4, Berlin

Veranstalter

erlassjahr.de
Brot für die Welt
Netzwerk Afrika Deutschland
SODI e.V.
KASA