Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
7.7. | 15:0021:30 | Hamburg

Wir müssen reden: Debt20 meets G20

Ankündigung

116 Länder im Globalen Süden sind aktuell kritisch verschuldet. Schuldenkrisen bedrohen die Zukunftsfähigkeit von Volkswirtschaften und stellen eine Gefahr für das Erreichen der globalen Entwicklungsziele dar.

Die G20 schreiben sich eine zentrale Rolle in der Sicherstellung eines stabilen globalen Finanzsystems zu. Sie wollen zu inklusivem Wirtschaftswachstum und Stabilität beitragen und nachhaltige Entwicklung ermöglichen. Dazu müssen sie sich der Frage stellen, wie sie mit heutigen und zukünftigen Schuldenkrisen umgehen wollen.

Die Debt20 sind zwanzig Menschen aus kritisch verschuldeten Ländern. Damit sich die dramatischen Krisen der Vergangenheit nicht wiederholen, wollen sie mit den G20 über ihre Erfahrungen und Perspektiven sprechen und gemeinsam diskutieren, wie Schuldenkrisen in Zukunft schnell und effizient gelöst werden können.

Wir müssen reden!

Zum Flyer

Programm

15:00 Uhr: Eröffnung und Begrüßung:

  • Thomas Mättig, Friedrich-Ebert-Stiftung
  • Eva Hanfstängl, Brot für die Welt
  • Kristina Rehbein, erlassjahr.de

15:15 – 17:00 Uhr: Globale Schuldenkrisen – (K)Ein Ding der Vergangenheit?

Es diskutieren:

  • Dr. Eufrigina dos Reis (Koordinatorin der Grupo da Divida Mozambique)
  • Dr. Fanwell Bokosi (Direktor African Forum and Network on Debt and Development, Simbabwe)
  • Alberto Acosta (Ecuadorianischer Wirtschaftswissenschaftler)

mit

  • Dr. Elke Baumann (Leiterin Referat Umschuldung/Pariser Club im Bundesministerium der Finanzen)
  • Elena Flores (Leiterin Abteilung Internationale Wirtschafts- und Finanzbeziehungen der GD Wirtschaft undFinanzen der Europäischen Kommission)

Moderatorin: Ajda Pistotnik (Fachreferentin Enabanda Slowenien)

17:15 – 19:00 Uhr: Von roten und schwarzen Nullen: Strukturanpassung als Weg aus der Schuldenkrise?

Es disktuieren

  • Zvezdan Kalmar (Koordinator Center for Ecology and Sustainable Development, Serbien)
  • Abdul Khaliq (Direktor Institute for Social and Economic Justice, Pakistan)

mit

  • Mark Flanagan (stellvertretender Direktor Abteilung „Strategy, Policy and Review” im Internationalen Währungsfonds)
  • Isabel Ortiz (Leiterin „Social Protection“ bei der International Labour Organization)

Moderatorin: Irina Khantadze (Direktorin Center for Training and Consultancy, Georgien)

19:30 – 21:30 Uhr: Globale Schuldenkrisen auf der G20-Agenda: Erwartungen von und an die G20

Es diskutieren:

  • Dr. Fanwell Bokosi (Direktor African Forum and Network on Debt and Development, Simbabwe)
  • Minister Hon. Oliver Joseph (Minister für wirtschaftliche Entwicklung, Handel und Planung in Grenada)
  • Prof. Yuefen Li (Special Advisor on Economics and Development Finance im South Center Genf, Schweiz)

mit

  • Dr. Elke Baumann (Leiterin Referat Umschuldung/Pariser Club im Bundesministerium der Finanzen)
  • Mark Flanagan (stellvertretender Direktor Abteilung „Strategy, Policy and Review” im Internationalen Währungsfonds)

Moderator: Jesse Griffiths (Direktor European Network on Debt and Development)

Details

Datum:
7.7.
Zeit:
15:00–21:30
Veranstaltungsort:
GLS Gemeinschaftsbank Hamburg
Düsternstr. 10, Hamburg

Veranstalter

erlassjahr.de