Lade Veranstaltungen
7.7. | 15:0021:30 | Hamburg

Wir müssen reden: Debt20 meets G20

Dialog-Event, veranstaltet von erlassjahr.de – Entwicklung braucht Entschuldung e.V., Friedrich-Ebert-Stiftung, Brot für die Welt und Weltwirtschaft, Ökologie und Entwicklung (WEED)

in der GLS Gemeinschaftsbank Hamburg, Düsternstr. 10, 20355 Hamburg

am 7. Juli 2017 um 15:00 – 21:30 Uhr

Ankündigung

Die G20 schreiben sich eine zentrale Rolle in der Steuerung der Weltwirtschaft und der Sicherstellung eines stabilen globalen Finanzsystems zu. Sie wollen zu nachhaltigem Wirtschafswachstum und Stabilität über ihre Grenzen hinaus beitragen und nachhaltige Entwicklung ermöglichen.

Wie aber wollen sie mit zukünftigen Schuldenkrisen umgehen? Dieser Frage müssen die G20 sich stellen, wenn sie ihr Ziel, dass Menschen auf der ganzen Welt von Wachstum und Wohlstand profitieren, erreichen wollen. Denn schon heute zeichnet sich die nächste globale Schuldenkrise ab, die die Zukunftsfähigkeit von Volkswirtschaften bedroht und eine Gefahr für das Erreichen der vereinbarten globalen Entwicklungsziele darstellt.

Damit sich die dramatischen Krisen der Vergangenheit nicht wiederholen, müssen die Erfahrungen und Perspektiven von Menschen in betroffenen Ländern bei den Beratungen der G20 und ihren ausführenden Institutionen berücksichtigt werden. Das Dialog-Event „Wir müssen reden: Debt20 meets G20“ trägt dazu bei, indem Menschen aus kritisch verschuldeten Ländern – die Debt20 – in Dialog mit den Vertreterinnern und Vertretern der Regierungen und Institutionen der G20 gebracht werden. Gemeinsam diskutieren sie die aktuellen Herausforderungen vor denen kritisch verschuldete Länder stehen, und die aus ihrer Sicht notwendigen Lösungen und die Rolle der G20.

Das Dialog-Event beginnt mit zwei Gesprächsforen, in denen Ursachen und Auswirkungen der neuen Schuldenkrisen diskutiert werden, und gipfelt in einer Podiumsdiskussion zu Staatsverschuldung als G20-Thema.

Programm

15:00 Uhr: Eröffnung und Begrüßung:

  • Thomas Mättig, Friedrich-Ebert-Stiftung
  • Eva Hanfstängl, Brot für die Welt
  • Kristina Rehbein, erlassjahr.de

15:15 – 17:00 Uhr: Globale Schuldenkrisen – (K)Ein Ding der Vergangenheit?

Es diskutieren:

  • Dr. Eufrigina dos Reis (Grupo da Divida Mozambique)
  • Raphael Otieno (Macroeconomic and Financial Management Institute of Eastern and Southern Africa)
  • Alberto Acosta (Facultad Latinoamericana de Ciencas Sociales, Ecuador)

mit

  • Dr. Ludger Schuknecht (Abteilungsleiter Finanzpolitische und volkswirtschaftliche Grundsatzfragen, Internationale Finanzpolitik und Währungspolitik (tbc))
  • Geoffroy Cailloux (Generalsekretär Pariser Club (tbc))

Moderatorin: Ajda Pistotnik (Enabanda, Slowenien)

17:15 – 19:00 Uhr: Von roten und schwarzen Nullen: Strukturanpassung als Weg aus der Schuldenkrise?

Es disktuieren

  • Zvezdan Kalmar (Center for Ecology and Sustainable Development, Serbien)
  • Jennifer Erazo (Friedrich-Ebert-Stiftung Honduras)
  • Abdul Khaliq (Institute for Social and Economic Justice Pakistan)

mit

  • Mark Flanagan (Stellvertretender Leiter des Strategy Policy and Review Department beim Internationalen Währungsfonds (tbc))
  • Isabel Ortiz, (Leiterin Social Protection bei der International Labour Organization der Vereinten Nationen (tbc))

Moderatorin: Irina Khantadze (Center for Training and Consultancy, Georgien)

19:30 – 21:30 Uhr: Globale Schuldenkrisen auf der G20-Agenda: Erwartungen von und an die G20

Es diskutieren:

  • Dr. Fanwell Bokosi (Direktor African Forum and Network on Debt and Development)
  • Minister Hon. Oliver Joseph (Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung, Handel und Planung)
  • Yuefen Li (South Centre Genf)

mit

  • Staatssekretär Thomas Silberhorn (Ministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (tbc))
  • Christine Lagarde (geschäftsführende Direktorin des Internationalen Währungsfonds (tbc))

Moderator: Jesse Griffiths (Direktor European Network on Debt and Development)

b28ej87c

Details

Datum:
7.7.
Zeit:
15:00–21:30
Veranstaltungsort:
GLS Gemeinschaftsbank Hamburg
Düsternstr. 10, Hamburg

Veranstalter

erlassjahr.de