Karl-Heinz Böhm fordert Schuldenerlass für Afrika

Patrick Jedamzik, erlassjahr.de
5. Dezember 2007

Der Schauspieler und “Menschen für Menschen” Gründer Karl-Heinz Böhm
hat einen umfassenden Schuldenerlass für Afrika gefordert. – erlassjahr.de dankt Herrn Böhm für sein Engagement:

Sehr geehrter Herr Böhm,

vielen Dank, dass Sie mit Ihrer gestrigen Stellungnahme so deutlich
auf die fortbestehende Überschuldung des Afrikanischen Kontinents
hingewiesen haben. Nach dem G8-Gipfel in Gleneagles 2005 haben die reichen Länder recht erfolgreich den Eindruck erweckt, die
Schuldenkrise des Kontinents sei im Grunde “gelöst”. Ein Kontrapunkt wie der Ihre hilft sehr, solche Mythen zu entlarven.

erlassjahr.de sieht auch das groteske Missverhältnis zwischen der aus dem Kolonialismus erwachsenen historischen Schuld des Westens gegenüber Afrika und den bestehenden Zahlungsverpflichtungen des Kontinents. Wir denken allerdings nicht, dass man diese Themen miteinander verbinden sollte. Zum einen wäre eine Streichung der aktuellen Schulden eine allzu billige Absolution für die heutigen Gläubiger. Zum anderen denken wir, dass es Sinn macht, bei den heutigen Forderungen zwischen legitimen und illegitimen zu unterscheiden. Denn auch beim Aufbau der heutigen Schulden Afrikas hat es durchaus legitime und sinnvolle Kreditfinanzierungen gegeben, die zurückgezahlt werden können und sollen. Eine pauschale Schuldenstreichung auf dem Hintergrund der historischen Schulden Europas würde den Unterschied zwischen denjenigen, die mit Finanzierungen Beiträge zur Entwicklung des Kontinents geleistet haben, und denjenigen, die sich durch die Zusammenarbeit mit Diktatoren und die Ausbeutung der Rohstoffe schamlos bereichert haben, verwischen. Genau dies war aus der Sicht der Internationalen Finanzinstitutionen ein höchst willkommener Nebeneffekt der Entschuldungsinitiativen von Köln und Gleneagles.

Auch in der Hoffnung, dass Entwicklungsfinanzierung einmal anders
aussehen kann als in den achtziger und neunziger Jahren, darf es an diesem Punkt keine Straflosigkeit geben. Vielmehr muss die
Entschuldung selbst im Sinne fairer und transparenter Verfahren
reformiert werden – statt als Gnadenakt der Gläubiger à la HIPC und
MDRI daherzukommen.

Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Kraft in Ihrem Engagement für Afrika und grüße Sie herzlich

Jürgen Kaiser
erlassjahr.de – Politische Koordination
Carl-Mosterts-Platz 1
40477 Düsseldorf

5 Kommentare zu “Karl-Heinz Böhm fordert Schuldenerlass für Afrika

  1. Ich kann mich Herrn Böhm nur anschließen. Es ist doch klar, warum es Afrika wirtschaftlich nicht geschafft hat, die Schwelle zur 1. Welt zu überschreiten: die Ausbeutung durch die ehemaligen Kolonialstaaten. Die Hilfe, die wir Afrika leisten müssen, ist historisch begründet, da gibt es keinen Zweifel.

  2. Ich denke, es ist den reichen Ländern ohne weiteres zuzumuten, den armen Menschen in der Welt die Hand zu reichen und sie am Leben teilhaben zu lassen. Ein Schuldenerlass ist der richtige Weg, zumal die Argumente meiner Vorschreiberin nicht unbegründet erscheinen.

  3. Ich möchte mich den Vorrednern anschließen: man kann nicht genug betonen, dass die Industrieländer eine Verantwortung gegenüber den sog. Entwicklungsländern tragen. Und das ist nicht nur eine moralische Verantwortung. Grade die Länder in Afrika wurden von den europäischen Staaten in früheren Jahrhunderten ausgebeutet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir verarbeiten Ihre in diesem Formular angegebenen, personenbezogenen Daten für die Beantwortung bzw. Bearbeitung Ihrer Anfrage bzw. Ihrer Kommentare sowie damit sachlich zusammenhängender Zwecke. Dabei nutzen wir die angegebene E-Mailadresse zum Bezug von Profilbildern bei dem Dienst Gravatar des amerikanischen Anbieters Automattic Inc.. Weitere Angaben zu der Verarbeitung personenbezogener Daten sowie Ihren Rechten nach Maßgabe der Datenschutzgrundverordnung entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung. Hinweise zu der Nutzung des Dienstes Gravatar finden Sie in Ziffer 12.1 unserer Datenschutzerklärung.