Rostock Tag 1 – Eine lange Fahrt

Patrick Jedamzik, erlassjahr.de
1. Juni 2007

Vollbeladen mit Schals, Informationsmaterial und natürlich vielen, vielen Ballons ging es heute nach Rostock. Bereits gestern wurden die Kisten in Düsseldorf verladen, so dass der Start auf das Herz des Ruhrgebietes Essen festgelegt wurde. Um halb eins setzte sich der Transporter mit Kristina, Christoph, Patrick, Hartmut und Kirsten in Bewegung und geleitet von einer sanften Frauenstimme aus dem Navigationsgerät führte uns der Weg über 530 km Autobahnen zur ehemaligen Hansestadt an der Ostsee…

Natürlich wurde zwischendurch auch pausiert und Hartmut und Christoph wechselten sich nach Hamburg mit der Fahrzeugführung ab, aber alles in allem gab es keine besonderen Vorfälle, so dass geträumt, geredet, geschlafen oder auch Ameisenbücher gelesen werden konnten.

Dennoch war ab Mecklenburg-Vorpommern dann doch ab und an etwas ganz anders: Einen Polizeiwagen überholt man ja schonmal, aber eine ganze Kolone ist schon was anderes – vor allem, wenn diese im hohen Norden aus Göppingen in Baden-Würtemberg stammt. Und spätestens beim Passieren von gepanzerten Wasserwerfern wurde nochmal deutlich, dass es eben doch etwas mehr ist, was hier oben in den nächsten Tagen passieren wird / könnte.

Was genau, werden wir hier natürlich ausführlich berichten – meist auch mit Bildern, die auf der Seite von Patrick Jedamzik gelagert werden. Morgen wird es in jedem Fall um die Befüllung der Ballons in der Marienkirche gehen, wo diese dann am Samstag auch abgeholt werden können. Aus logistischen Gründen ist es nicht möglich diese zu den Auftaktpunkten der Demonstration zu bringen, wir würden uns deshalb am Samstag über massiven Zulauf an der Kirche freuen, um unsere Forderung auch von Beginn an sichtbar zu machen!

Ein Kommentar zu “Rostock Tag 1 – Eine lange Fahrt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir verarbeiten Ihre in diesem Formular angegebenen, personenbezogenen Daten für die Beantwortung bzw. Bearbeitung Ihrer Anfrage bzw. Ihrer Kommentare sowie damit sachlich zusammenhängender Zwecke. Dabei nutzen wir die angegebene E-Mailadresse zum Bezug von Profilbildern bei dem Dienst Gravatar des amerikanischen Anbieters Automattic Inc.. Weitere Angaben zu der Verarbeitung personenbezogener Daten sowie Ihren Rechten nach Maßgabe der Datenschutzgrundverordnung entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung. Hinweise zu der Nutzung des Dienstes Gravatar finden Sie in Ziffer 12.1 unserer Datenschutzerklärung.