Paraguay

HAT Paraguay EIN SCHULDENPROBLEM?

Paraguay hat selbst in der von COVID-19 ausgelösten Rezession aktuell kein bedrohliches Schuldenproblem.

DIE WICHTIGSTEN SCHULDENINDIKATOREN (STAND Ende 2020)

Indikator Ausprägung Grenzwert
Auslandsverschuldung im Verhältnis zum Bruttonationaleinkommen (%) 44,7 40
Auslandsverschuldung im Verhältnis zu den jährlichen Exporteinnahmen (%) 153,3 150
Jährlicher Schuldendienst im Verhältnis zu den jährlichen Exporteinnahmen (%) 17,4 15
Öffentliche Verschuldung im Verhältnis zum BIP (%) 35,5 50
Öffentliche Verschuldung im Verhältnis zu den öffentlichen Einnahmen (%) 196,5 200
Auslandsschuldenstand (US-Dollar) 16,388 Mrd.
Schuldendienst: Zinsen und Tilgungen an ausländische Gläubiger (US-Dollar) 1,98 Mrd.

Erklärung zu den Indikatoren und Grenzwerten

WER SIND DIE GLÄUBIGER VON Paraguay?

PAR Gläubigerprofil 2020.12

Erklärung der Schuldenkategorien

 Die gesamten Auslandsschulden eines Landes setzen sich aus den Schulden des öffentlichen Sektors und denen des Privatsektors zusammen. Im Diagramm sind öffentliche Schulden mit Vollfarben und private Auslandsschulden schraffiert dargestellt.

Bei den öffentlichen Schulden werden drei Gläubigergruppen unterschieden, nämlich multilaterale öffentliche Gläubiger – das sind vor allem Entwicklungsbanken und der IWF -, bilaterale öffentliche Gläubiger – das sind andere Regierungen – und private Gläubiger.

Bei den beiden öffentlichen Gläubigerkategorien unterscheiden wir zudem nach konzessionären, also zinsgünstigen Krediten zu Entwicklungshilfebedingungen, und Krediten zu Marktbedingungen („nicht-konzessionäre“).

Bei den öffentlichen Schulden bei privaten Gläubigern unterscheiden wir die beiden Hauptinstrumente, nämlich Bankkredite und Anleihen. Diese beiden Instrumente unterscheiden wir auch bei den Auslandsschulden des Privatsektors.

Zwei Drittel der Auslandsschulden Paraguays entfallen inzwischen wieder auf den Staat, nachdem noch vor fünf Jahren private Unternehmen und Banken für den größeren Teil der Auslandschulden verantwortlich waren.

Der paraguayische Staat ist bei zwei Gläubigergruppen am stärksten, überdies in wachsendem Maße, verschuldet: Anleihezeichner und Multilaterale Finanzinstitutionen. Bei letzteren stehen hauptsächlich nicht-konzessionäre Forderungen in den Büchern, die marktnah verzinst werden. Entwicklungshilfeschulden spielen nur eine geringe Rolle.

Klassische bilaterale Kredite von Seiten anderer Regierungen nehmen in ihrer Bedeutung ab. Die inzwischen sehr bescheidenen Beträge entfallen fast vollständig auf die Mitglieder des Pariser Clubs. Deutschland hält davon noch bescheidene 10 Millionen Euro aus der Entwicklungszusammenarbeit. China ist kein Gläubiger von Paraguay.

Trend

Paraguays Auslandsschulden sind insgesamt gesehen stabil. Das gilt auch für die auf Auslandsschulden bezogenen Indikatoren, die sich um den untersten Grenzwert für eine kritische Verschuldung bewegen.

Bisherige Schuldenerleichterungen für Paraguay

Paraguay hat trotz spürbarer Zahlungsrückstände bis zum Beginn der letzten Dekade nie mit seinen Gläubigern im Pariser Club verhandelt. Für die HIPC-Initiative war das Land nicht qualifiziert. Auch gegenüber seinen privaten Gläubigern hat Paraguay, abgesehen von einem kleineren Schuldenrückkauf im Jahr 1993, seine Zahlungsrückstände nach einiger Zeit stets in voller Höhe beglichen.

Für die Schuldenerleichterungsprogramme zu Unterstützung des Kampfes gegen COVID-19 des IWF (CCRT) und der G20 (DSSI) ist Paraguay nicht qualifiziert.

Aktuelle Risiken für die Schuldentragfähigkeit

Akute Risiken für Paraguays Schuldentragfähigkeit bestehen aktuell nicht. Auch lassen die bisherigen Vorhersagen des IWF für die wirtschaftliche Entwicklung Paraguays in der globalen Rezession keine heraufziehende Schuldenkrise erwarten: Zwar wird für 2020 ein wirtschaftlicher Einbruch von -1 Prozent vorhergesagt. Dieser liegt aber deutlich unter dem Schnitt für ganz Lateinamerika und die Karibik und soll bereits 2021 wieder in ein reales positives Wachstum von 4 Prozent umschlagen.

Politische Empfehlungen

Da es selbst nicht akut von Überschuldung bedroht ist, hätte Paraguay etwas politischen Spielraum, internationale Initiativen für eine faire Entschuldung anzustoßen oder wenigstens zu unterstützen – zum Beispiel zusammen mit dem ungleich stärker betroffenen Nachbarn Argentinien.

 

Stand: Dezember 2020