Tunesien

Hat Tunesien ein Schuldenproblem?

Bis 2016 waren die Schulden Tunesiens zwar hoch, aber noch nicht krisenhaft. Das hat sich mit umfangreicher Kreditaufnahme im Laufe des Jahres 2017 geändert, so dass das Land 2019 bislang nicht gekannten Schuldendienstverpflichtungen entgegensieht, während die Devisenreserven nahezu aufgezehrt sind.

Die wichtigsten Schuldenindikatoren (Stand 2017)

IndikatorAusprägungGrenzwert
Auslandsverschuldung im Verhältnis zum Bruttonationaleinkommen (%)82,840
Auslandsverschuldung im Verhältnis zu den jährlichen Exporteinnahmen (%)178,1150
Jährlicher Schuldendienst im Verhältnis zu den jährlichen Exporteinnahmen (%)17,215
Öffentliche Verschuldung im Verhältnis zum BIP (%)70,350
Öffentliche Verschuldung im Verhältnis zu den öffentlichen Einnahmen (%)288,3200
Auslandsschuldenstand (US-Dollar)32,152 Mrd.
Schuldendienst: Zinsen und Tilgungen an ausländische Gläubiger (US-Dollar)3,098 Mrd.

Erklärung zu den Indikatoren und Grenzwerten

Wer sind die Gläubiger von Tunesien?

Erklärung der Schuldenkategorien

 Die gesamten Auslandsschulden eines Landes setzen sich aus den Schulden des öffentlichen Sektors und denen des Privatsektors zusammen. Im Diagramm sind öffentliche Schulden mit Vollfarben und private Auslandsschulden schraffiert dargestellt.

Bei den öffentlichen Schulden werden drei Gläubigergruppen unterschieden, nämlich multilaterale öffentliche Gläubiger – das sind vor allem Entwicklungsbanken und der IWF -, bilaterale öffentliche Gläubiger – das sind andere Regierungen – und private Gläubiger.

Bei den beiden öffentlichen Gläubigerkategorien unterscheiden wir zudem nach konzessionären, also zinsgünstigen Krediten zu Entwicklungshilfebedingungen, und Krediten zu Marktbedingungen („nicht-konzessionäre“).

Bei den öffentlichen Schulden bei privaten Gläubigern unterscheiden wir die beiden Hauptinstrumente, nämlich Bankkredite und Anleihen. Diese beiden Instrumente unterscheiden wir auch bei den Auslandsschulden des Privatsektors.

Tunesiens Auslandsschulden entfallen grob gerechnet zu je einem Drittel auf nicht-konzessionäre Schulden bei multilateralen Gebern, auf konzessionäre Kredite aus bilateralen und multilateralen Quellen und auf Schulden bei privaten Gebern. Nur ein sehr kleiner Teil entfällt auf tunesische Banken und Unternehmen.

Der Pariser Club beansprucht 2,91 Milliarden US-Dollar von Tunesien, bis auf 19 Millionen US-Dollar Handelsforderungen durchweg aus der Entwicklungshilfe. Davon entfallen wiederum relativ bescheidene 148 Millionen Euro auf Deutschland.

Trend

Sämtliche Schuldenindikatoren Tunesiens haben sich zwischen 2013 und 2017 um mindestens 10 Prozent erhöht. Dies ist hauptsächlich auf den Einbruch der Wirtschaftsleistung ab 2015 zurückzuführen, während der Schuldenstand bis einschließlich 2016 recht stabil geblieben ist. Erst im Jahr 2017 stieg auch die Kreditaufnahme vor allem durch eine Rekordplatzierung von Staatsanleihen im Umfang von fast 2 Milliarden US-Dollar an den internationalen Kapitalmärkten steil an, so dass Tunesien heute die höchsten Schuldenindikatoren seiner jüngeren Geschichte aufweist.

Bisherige Schuldenerleichterungen für Tunesien

Bislang hat Tunesien noch nie mit seinen öffentlichen oder privaten Gläubigern Umschuldungen ausgehandelt. Allerdings hat die Bundesregierung 2011 und 2012 zur Unterstützung des Arabischen Frühlings Schuldenumwandlungen zugunsten eines Programms zur Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit gewährt. Dies geschah unter Missachtung der Interministeriellen Vereinbarung über die Umsetzung des deutschen Schuldenumwandlungsprogramms auf direkte Anweisung der Kanzlerin.

Aktuelle Risiken für die Schuldentragfähigkeit

2019 wird Tunesien die größte absolute und relative Belastung durch den Auslandsschuldendienst aufweisen, mit der das Land je zu kämpfen hatte. Im Mai hat die Ratingagentur Fitch die Aussichten für Tunesien angesichts des dramatischen Schuldenanstiegs von stabil auf „negativ“ herabgestuft. Neben der Schuldenhöhe betrachtet der IMF in seiner Analyse vom Frühjahr 2018 die anziehende Inflation und die niedrigen Devisenreserven als Hauptgefahren.

Angesichts der großen Bedeutung des Tourismussektors für die Außenhandelsbilanz Tunesiens haben die Terroranschläge auf touristische Ziele, welche 2015 zu einem Einbruch der Exporteinnahmen um rund ein Fünftel führten, das Land nachhaltiger getroffen als selbst Pessimisten es erwartet hätten.

Politische Empfehlungen

Angesichts des hohen Organisationsgrads seit der Revolution gegen Diktator Ben Ali ist die tunesische Gesellschaft in der Lage, sich gegen die Zumutungen weiterer Sparprogramme auf Kosten der Bevölkerungsmehrheit zu wehren. Weitsichtige Gläubiger sollten die Gefahr einer Destabilisierung des Landes in einem fragilen regionalen Umfeld zur Kenntnis nehmen und erkennen, dass Schuldenerleichterungen in der gegenwärtigen Situation ein probates Mittel sein können, die demokratisch legitimierte tunesische Regierung in ihrem Bemühen um sozialen Ausgleich und politische Stabilisierung zu unterstützen.

 

Stand: Dezember 2018

 

Gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL mit Mitteln des