Die globale (Staats)-Schuldenkrise vor Corona

Kategorie:

Beschreibung

Viele Länder befanden sich schon vor Beginn der Covid-19-Krise in einer Schuldenkrise. Ende 2019 warnte die Weltbank vor der derzeitigen raschen Zunahme der weltweiten Verschuldung. Der IWF ging noch weiter: die globale Finanzarchitektur sei auf eine nächste Krise nicht vorbereitet; bestehende Institutionen und Verfahren können Staaten im Krisenfall nicht schnell und wirksam aus der Schuldenfalle befreien. Seither hat die Coronavirus-Pandemie die Lage verschärft. Ihre Folgen für die Schuldentragfähigkeit ärmerer Länder sind nicht abzusehen, aber sie offenbart: es mangelt an einem umfassenderen, multilateral vereinbarten und langfristigen Ansatz zur Lösung der Schuldenkrise.

Die Studie “Die globale (Staats)-Schuldenkrise vor Corona” von Jürgen Kaiser entstand in Zusammenarbeit mit der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Als kostenloser Download: Studie “Die globale (Staats)-Schuldenkrise vor Corona”

Erscheinungsdatum: April 2020