alle Neuigkeiten

  • erlassjahr.de 8.7.2016

    Studientag zur G20-Präsidentschaft Chinas

    Etwa zwanzig Personen – überwiegend aus NROs und entwicklungspolitischen Fachorganisationen nahmen am 28. Juni 2016 am Studientag zum Thema „New Global Debt Crises - China's Role in the UN and G20 Processes“ teil, den erlassjahr.de zusammen mit Brot für die Welt und VENRO organisiert hatte.

    Mehr lesen ...
  • 8.7.2016

    Die Welt und erlassjahr.de zu Gast in Nairobi

    In den kommenden zwei Wochen wird in Nairobi über die Lösung der nächsten großen Schuldenkrise diskutiert. Am Rande der UNCTAD XIV-Konferenz und dem CSO-Forum für die Zivilgesellschaft trifft sich die weltweite Entschuldungsbewegung zu einem globalen Strategietreffen. Außerdem organisiert erlassjahr.de eine Expert/innen-Veranstaltung zu neuen Schuldenkrisen in der Region Subsahara-Afrika.

    Mehr lesen ...
  • Fedor Selivanov / Shutterstock.com 13.6.2016

    Mosambik: Gläubiger erwarten die Staatspleite

    Mozambik droht eine Schuldenkrise. Gründe dafür sind Veruntreuung und Ineffizienz bei der Verwendung der aufgenommenen Kredite. Am 22.-23. Juni organisiert erlassjahr.de zusammen mit der mosambikanischen Erlassjahr-Organisation Grupo da Divida sowie AFRODAD und Brot für die Welt eine Veranstaltung zur drohenden Krise.

    Mehr lesen ...
  • 20.5.2016

    Zivilgesellschaft fordert Streichung der Griechischen Schulden von Euro-Gruppe

    Am 24. Mai trifft sich die Eurogruppe – die Finanzminister/innen der Eurozone – und diskutiert über Vorschläge, was mit den griechischen Schulden passieren soll. Zusammen mit Entschuldungskampagnen aus ganz Europa fordert erlassjahr.de schon lange, dass die untragbaren Schulden Griechenlands endlich gestrichen werden. Nur so hat Griechenland die Chance auf einen…

    Mehr lesen ...
  • 25.4.2016

    Simulation des Schuldenniveaus im Globalen Süden

    Unruhen an den chinesischen Aktienmärkten, fallende globale Rohstoffpreise, sinkende Wechselkurse und die zu erwartende Anhebung des Leitzinses durch die USA: Ein erneuter ökonomischer Schock scheint extrem wahrscheinlich. Doch was würde das für das Schuldenniveau der Länder im Globalen Süden bedeuten? Unsere Kolleg/innen vom britischen Entschuldungsnetzwerk Jubilee Debt Campaign haben auf…

    Mehr lesen ...
  • © Bodo Ellmers, Eurodad 22.4.2016

    Argentinien: teure Kreditaufnahme zur Auszahlung der Geier

    Um die Geierfonds auszuzahlen, gibt Argentinien in diesen Tagen Staatsanleihen in Höhe von 15 Milliarden US-Dollar aus. Das südamerikanische Land muss dabei Zinsen um die 8 Prozent in Kauf nehmen. Der Großteil des Geldes fließt direkt an die Gläubiger.

    Mehr lesen ...
  • © Nina Brodbeck, MISEREOR 13.4.2016

    Schuldenreport 2016 erschienen

    Am 13. April 2016 wurde der Schuldenreport 2016, der in diesem Jahr erstmalig als gemeinsames Projekt von erlassjahr.de und MISEREOR erscheint, in Berlin vorgestellt. Der Report zeigt: Die Staatsverschuldung im Globalen Süden steigt dramatisch, 108 Länder sind derzeit akut von Überschuldung bedroht, Tendenz steigend. Vor allem die fallenden Rohstoffpreise und…

    Mehr lesen ...
  • NielsR / pixelio.de - Eigene Darstellung 1.3.2016

    Bis zu 1000 Prozent Gewinn für Geierfonds

    Am Abend des 29.02.2016 deutscher Zeit, verkündete der argentinische Finanzminister Alfonso Prat-Gay, früher Beschäftigter bei JPMorgan Chase, einen „erfolgreichen" Deal mit den entscheidenden Geierfonds Elliott Management, Aurelios Capital, Davidson Kempner und Bracebridge Capital. Diese akzeptierten den Vorschlag der neuen, rechtskonservativen Regierung unter Mauricio Macri, der Zahlungen an die klagenden Fonds…

    Mehr lesen ...
  • 15.1.2016

    Neuer Erklärfilm „Schuldenkrise – ein Ausweg ist möglich”

    Kann eine angemessene Lösung für Staatsschuldenkrisen gefunden werden, wenn die Gläubiger allein verhandeln und die Schuldner vor verschlossenen Türen stehen? Wenn eine Privatperson überschuldet ist, kann sie ein Insolvenzverfahren durchlaufen. Das hilft, die bestmögliche Lösung für alle zu finden - und zwar schnell. Das könnte es doch auch für Staaten…

    Mehr lesen ...
  • 29.12.2015

    Neues Fachinfo: Die nächste Schuldenkrise der Entwicklungs- und Schwellenländer

    Kreditaufnahme ist ein wichtiges Mittel für Entwicklungs- und Schwellenländer, um Entwicklung zu finanzieren. Die Verschuldung von Staaten, aber auch des Privatsektors in diesen Ländern, hat vor allem in den letzten Jahren stark zugenommen. Nun jedoch ändert sich das weltwirtschaftliche Umfeld: Weltmarktpreise für Rohstoffe sind stark gefallen. Der Dollar wird stärker,…

    Mehr lesen ...