Rettungspaket ohne rettende Wirkung

Das milliardenschwere Rettungspaket fĂŒr Griechenland zögert die Staatspleite nur hinaus und macht sie teurer. Das Risiko einer ungeordneten Insolvenz bleibt damit auch erhalten – zum Nachteil der GlĂ€ubiger. “Unter dem Strich ist eine geordnete Umschuldung der griechischen Staatsschulden fĂŒr Schuldner wie GlĂ€ubiger machbar und erstrebenswert. Sie ist unvermeidbar, will Europa eine Ausweitung der Krise vermeiden”, schreibt Nouriel Roubini, Professor an der Stern School of Business der UniversitĂ€t von New York, in der heutigen Ausgabe der Financial Times Deutschland. Den Artikel “Lasst Griechenland einfach pleite gehen” können Sie hier lesen.