Up North

Von ihrem sĂŒdlichsten Auftritt machte sich die erlassjahr-Ausstellung “Geschichten der Schuldenkrise” in dieser Woche auf den Weg zu ihrem nördlichsten: Von Puchheim bei MĂŒnchen ging es nach Itzehoe. Das liegt am Unterlauf der Elbe, rund 50km nordwestlich von Hamburg. Dazwischen lagen lange Kilometer auf sonntĂ€glichen deutschen Autobahnen auf einem Kleinlaster, der gerade noch unterhalb der Grenze fĂŒr Sonntagsfahrverbote durchrutscht.

13-08-14_Kleines-jpeg
© erlassjahr.de

Neu und besonders ist fĂŒr erlassjahr.de aber nicht nur die Distanz zwischen den beiden Ausstellungsorten, sondern auch, dass die beleuchteten Stelen erstmals in einer Schule stehen, dem örtlichen Sophie-Scholl-Gymnasium. Nach einem Krankenhaus, einem Einkaufszentrum, vielen Kirchen und GemeindehĂ€usern, sind wir nun gespannt, wie die Botschaft und die Form der Ausstellung unter Menschen zwischen 10 und 18 ankommen wird.
Die Eröffnung verlief schon sehr vielversprechend (Bericht in der Lokalpresse): Zusammen mit der Schulleiterin stellten wir nicht nur Interessierten aus dem Kollegium, sondern auch Abgeordneten aus Stadt und Land Inhalt und Methodik von “Geschichten der Schuldenkrise” vor. Bis zum 15. September werden nun vor allem Erkunde-Lehrer/innen mit ihren Klassen in’s Thema einsteigen. Danach wird wieder gepackt, und es geht zurĂŒck – nach Bayern!