Lade Veranstaltungen
19.3. | 16:3020.3. | 13:30 | weltweit

erlassjahr.de-Jahrestagung Teil I: Auftakt zum Erlassjahr 2021

Die Zeit ist reifUnsere Jahrestagung findet dieses Jahr aufgrund der besonderen Umstände in zwei Teilen statt: der erste Teil online vom 19.-20. März, der zweite Teil vom 11.-12. Juni als Präsenzveranstaltung in Saarbrücken. Mitträger, Einzelunterstützer*innen und alle anderen Interessierten sind herzlich zu beiden Teilen eingeladen!

Im ersten Teil wollen wir auf die besonderen Ereignisse in 2020 zurückblicken, die politische Situation analysieren und bereits erste Pläne für 2021 schmieden. Diese Veranstaltung war ursprünglich als Präsenzveranstaltung in Trier geplant, muss nun jedoch Corona-bedingt ausschließlich online stattfinden.

Einladung

Schwerpunkt: Entschuldung in Zeiten der Corona- Rezession

Die Corona-Pandemie hat nicht nur eine globale Gesundheitskrise ausgelöst, sondern auch zur größten globalen Rezession seit der Weltwirtschaftskrise geführt. Der Stillstand im Tourismus und der dramatische Rückgang von Exporteinnahmen trafen ärmere Länder in einer bereits kritischen Schuldensituation. Viele Akteure, darunter der Internationale Währungsfonds, befürchten für die kommenden Jahre ein verlorenes Entwicklungsjahrzehnt.

Gleichzeitig hat Entschuldung als Mittel zur Bekämpfung der Krise Hochkonjunktur. Für die globale Entschuldungsbewegung beginnt eine neue Zeitrechnung, ein Erlassjahr scheint nahe! Doch die bisherigen politischen Schritte sind zu wenig ambitioniert. Um humanitäre Katastrophen in den betroffenen Ländern zu verhindern, ist der zivilgesellschaftliche Druck wichtiger denn je.

Das Jahr 2020 hat für unser Thema eine Dynamik entwickelt hat, wie wir sie kaum für möglich gehalten hätten. Und mit genau diesem Schwung wollen wir das Erlassjahr 2021 einläuten!

Alle Interessierten sind herzlich willkommen!

Seien Sie, seid ihr dabei!

Die Einladung als PDF

Programm

Freitag, 19.03.2021 

16:30 Uhr – Öffnung des virtuellen Raums und Technikcheck

17:00 Uhr – Begrüßung und Kennenlernen

17:15 Uhr – Impulsvortrag und Diskussion:  Von Schulden und anderen Seuchen – die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf das Thema Entschuldung

  • Die Krise verstehen: Wie wirkt sich der Corona-Schock makroökonomisch aus?
  • Kommen wir einem „Erlassjahr“ näher?
  • Welche Rolle spielt die Bundesregierung?

18:15 Uhr – Die Arbeit des Bündnisses in Deutschland und weltweit

18:45 Uhr – Ausblick auf den morgigen Tag

19:00 Uhr – Pause

19:30 Uhr – Aus Bündnis und Geschäftsstelle

  • Wahl des neuen Bündnisrates
  • Vorstellung erlassjahr.de-Haushalt
  • Neuigkeiten aus dem Büro und gemütlicher Ausklang

21:00 Uhr – Ende

Samstag, 20.03.2021

09:45 Uhr – Morgenandacht

10:00 Uhr – Ermutigung zum Erlassjahr 2021

u.a. mit Cornelia Füllkrug-Weitzel, Präsidentin Brot für die Welt a.D. (Berlin), und Alberto Acosta, Minister a.d. (Ecuador, angefragt)

11:00 Uhr – Arbeitsgruppen zur Ermutigung: Was nehmen wir mit in unsere Arbeit? 

  • Kirche und Entschuldung: In dieser AG wollen wir uns damit auseinandersetzen, welche Positionen die Kirchen seit dem Krisenjahr 2020 zur globalen Schuldenkrise beziehen. Gemeinsam wollen wir Ansatzpunkte für eine solidarische Positionierung der Kirche im Einsatz für ein Erlassjahr 2021 identifizieren und Anregungen und Erfahrungen sammeln, wie gerade Kirchengemeinden und andere kirchliche Mitträger im kritischen Jahr 2021 (wieder) zum Thema Entschuldung aktiv werden können: Von der Bildungsarbeit im Konfirmationsunterricht über Synodenbeschlüsse und Gottesdienste bis hin zur Arbeit mit Partnergemeinden im Ausland – Ideen sind herzlich willkommen!
  • Arbeit in unseren Partnerländern: Viele unserer Mitträger haben Partnerorganisationen in kritisch verschuldeten Ländern im Globalen Süden oder arbeiten zu bestimmten Ländern oder Regionen. In dieser AG wollen wir gemeinsam erarbeiten, wie wir solidarisch von Deutschland aus zum Thema Entschuldung in bestimmten Ländern und Regionen arbeiten können. Welche Länder sind besonders betroffen? Wie positionieren sich Akteure im Globalen Süden zum Thema? Welche politischen Ansatzpunkte gibt es für unser Engagement? Welche Bedarfe gibt es in unseren Partnerländern und wie kann die Entschuldungsarbeit in der eigenen Arbeit verankert werden?
  • Aktiv werden zur Bundestagswahl 2021: Ein großes politisches Ereignis in diesem Jahr ist die Bundestagswahl im September. Einige Parteien haben sich bereits zum Thema Schuldenerlasse positioniert. In dieser AG wollen wir die Positionen der Parteien sammeln und gemeinsam schauen, welche Ansatzpunkte wir nutzen können, um uns im Wahlkampf und darüber hinaus für faire Entschuldung stark zu machen. Dazu werden wir uns auch die bisherigen Planungen im Bündnis für eine Kampagne zur Bundestagswahl anschauen und gemeinsam diskutieren, wie diese dezentral in den Wahlkreisen umgesetzt werden können.
  • Anregungen für neue Schwerpunktsetzungen: Unser Bündnis lebt von den Ideen und der Mitarbeit unserer Mitträger. In dieser AG wollen wir sammeln, welche neuen oder alten Themen die Menschen in unserem Bündnis besonders bewegen und wie wir diese in unsere Arbeit integrieren können. Ein Thema, das vorgestellt werden soll, ist die Arbeit zu Öffentlich-Privaten Partnerschaften (PPPs), denn diese Form von Krediten birgt ein starkes Verschuldungsrisiko für die Kreditnehmer*innen. Weitere Anregungen, die vielleicht auch erst während der Jahrestagung entstehen, sind herzlich willkommen!
  • Schulden-Einmaleins: Diese AG ist mittlerweile fester Bestandteil unserer Jahrestagungen. Neue Interessierte erhalten einen Einstieg in das Schuldenthema sowie die Möglichkeit, Fragen rund um das Thema Schuldenerlass zu stellen, die eigene Sprechfähigkeit zum Thema einzuüben und offene Fragen aus dem Verlauf der Tagung zu diskutieren.

12:00 Uhr – Pause

12:15 Uhr – Vorstellung der Ergebnisse im Plenum

12:30 Uhr – Das Erlassjahr einläuten: Unsere Pläne für 2021

13:00 Uhr – Feedback, Abschluss und Ausblick auf den zweiten Teil der Jahrestagung im Juni

13:30 Uhr – Ende

Anmeldung

Bitte bis 12. März 2021 per Email an buero@erlassjahr.de. Die Teilnahme ist kostenlos.

Bitte geben Sie bei der Anmeldung an:

  • Ihren Namen
  • Ihre Emailadresse
  • ob Sie als Einzelperson oder als Vertreter*in einer Organisation teilnehmen
  • sowie Ihre Präferenz für eine Arbeitsgruppe am Samstag.

Für alle, die bislang wenig Erfahrung mit Zoom haben, werden wir vorab ein Probe-Meeting anbieten. Bitte geben Sie an, wenn Sie daran teilnehmen möchten.

Falls Sie darüber hinaus Interesse an einer Teilnahme an Teil II der Jahrestagung im Juni haben, freuen wir uns ebenfalls über einen unverbindlichen Hinweis.

Wir freuen uns auf Sie und Euch!

Datenschutz

Für das Online-Meeting nutzen wir die Software Zoom. Hinweise zum Datenschutz finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

 

Details

Beginn:
19.3. | 16:30
Ende:
20.3. | 13:30
Veranstaltungsort:
online
weltweit

Veranstalter

erlassjahr.de