Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
27.1. | 11:0012:30 | Berlin

Fachgespräch über den Schuldenreport 2020

Vorstellung Schuldenreport 2020
– Einladung zum Fachgespräch

Montag, 27. Januar 2020, 11:00 – 12:30 Uhr
VKU Forum, Invalidenstraße 91, Berlin

Einladung

Doppelt belastet? Wie der Klimawandel die Schuldenkrise anheizt

Zum Jahresbeginn schlug nach dem Internationalen Währungsfonds auch die Weltbank Alarm: Noch nie in den vergangenen 50 Jahren sind die Schulden von Entwicklungs- und Schwellenländern so schnell gewachsen wie in den letzten zwei Jahren. Wie dramatisch die Schuldenkrise im Globalen Süden mittlerweile ist, zeigt der Schuldenreport 2020. Immer mehr Länder laufen Gefahr wie schon in den 1980er Jahren in eine Schuldenfalle zu geraten. Eine Situation, in der Kredite nicht mehr der Finanzierung nachhaltiger Entwicklung und der Verbesserung der Lebensgrundlage der Menschen dienen, sondern nur mehr dazu, alte Kredite zu bedienen.

Eine „doppelte Verwundbarkeit“ droht besonders jenen Ländern, die unter den Folgen des fortschreitenden Klimawandels leiden. Der erdrückende Schuldendienst erschwert dringend notwendige Anpassungsmaßnahmen an die Klimakrise. Zunehmende Katastrophen und andere Auswirkungen des Klimawandels können beispielsweise kleine Inselstaaten oder arme Länder im Südlichen Afrika über Nacht in die Zahlungsfähigkeit treiben. Staaten nehmen gar neue Kredite zur Bewältigung der Folgen auf. So entsteht ein Teufelskreis: Die Staaten verschulden sich weiter und/ oder sparen bei den Ärmsten. Damit wiederum werden diese immer anfälliger für die Auswirkungen des Klimawandels.

Hochverschuldete Länder, die besonders von den Folgen des Klimawandels betroffen sind, können – den politischen Willen dazu vorausgesetzt – von der Schaffung einer Entschuldungsoption profitieren. Der Schuldenreport 2020 beleuchtet daher konkrete Handlungsoptionen für Betroffene und Gläubigerregierungen gleichermaßen. Eine derartige Entschuldungsinitiative könnte nach verheerenden Wirbelstürmen oder anderen durch den Klimawandel bedingten Krisen dringend benötigte Mittel für die Nothilfe und den Wiederaufbau freisetzen.

Das Fachgespräch soll dem Dialog zwischen Bundesregierung und Zivilgesellschaft dienen und dabei den Blick auf notwendige politische Reformschritte lenken. Dazu möchten wir Sie herzlich einladen!

Programm

10:30 UhrAnmeldung
11:00 UhrBegrüßung und Vorstellung des Schuldenreports 2020
Dr. Klaus Schilder, MISEREOR
11:10 UhrImpulse zum Schwerpunkt Klimawandel und Verschuldung
  • Wenn der Klimawandel zur Armuts- und Schuldenfalle wird
    Anika Schröder, Referentin für Internationale Klimapolitik, MISEREOR
  • Entschuldungsoptionen zur Bewältigung von klimawandelbedingten Schäden und Verlusten
    Jürgen Kaiser, Politischer Koordinator, erlassjahr.de
  • Kommentierung aus Sicht der Bundesregierung
    Martin Kipping, Referatsleiter Klimapolitik, Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
11:45 UhrDiskussion mit dem Publikum
12:20 UhrAusblick auf die entschuldungspolitischen Herausforderungen im Jahr 2020
Jürgen Kaiser, Politischer Koordinator, erlassjahr.de
12:30 UhrEnde der Veranstaltung, Imbiss
Moderation: Bodo Ellmers, Global Policy Forum Europe

Anmeldung

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich:
Bitte richten Sie diese bis zum 24.01.2020 per E-Mail an buero@erlassjahr.de.
Weitere Informationen unter 0211 /46 93 -196.

Details

Datum:
27.1.
Zeit:
11:00–12:30
Veranstaltungsort:
VKU Forum
Invalidenstraße 91, Berlin

Veranstalter

erlassjahr.de
MISEREOR