Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
4.11.2020 | 18:3020:30 | online

Webtalk: Auswirkungen der Pandemie auf die Schuldenentwicklung am Beispiel Tansania

Die Diskussion wird organisiert vom Kirchlichen Entwicklungsdienst der Nordkirche und ist Teil unserer virtuellen Vortragsrundreise “In Solidarität Gehör verschaffen”.

EInladung des Veranstalters

Karte_SR20_engl_onlineSo sieht sie aus, die Verschuldungslandkarte der Welt – wie wird sie sich durch die Pandemie verändern? Werden sich die roten Felder – der sehr kritisch verschuldeten Staaten massiv ausweiten? Wird es neue, überraschende hochverschuldete Staaten geben?

Schulden, politische Entscheidungen unserer Regierungen und die unserer Partner*innen im Süden wirken sich auf die Lebensbedingungen der Menschen aus und haben großen Einfluss auf unsere Beziehungen. Schulden, Staatsschulden gehen uns alle an. Daher laden wir – unabhängig von den jeweiligen Partnerländern – alle Partnerschaftsgruppen ein, am Beispiel von Tansania mehr über den Mechanismus der Staatsschulden, der Überschuldung und der Folgen der Pandemie auf die ökonomische Situation (aller) in Erfahrung zu bringen.

Dazu konnten wir Kristina Rehbein von erlassjahr.de und Hebron Timothy Mwakagenda, Executive Director, Tanzania Coalition on Debt and Development (TCDD) gewinnen. Kristina Rehbein wird für Ihren Vortrag aus Düsseldorf zugeschaltet sein und Hebron Timothy Mwakagenda, live aus Dar es Salaam referieren. Dieser Vortrag wird auf Englisch gehalten, jedoch auf Deutsch per Power Point präsentiert. Nach den Inputs der beiden Referent*innen wird es folgende Break-out-Sessions (Gruppenarbeiten) geben. Wir bitten Sie, sich für eine Gruppe im Vorwege zu entscheiden und diese bei der Anmeldung mitanzugeben.

Themen der Break-out-Sessions:

1. Schulbesuch und Staatschulden – geht das zusammen? Einsteigergruppe zu COVID-19, Rezession und Schulden, Bildungs-/Gesundheitssysteme (Kristina Rehbein, erlassjahr.de; auf deutsch)

2. Politische Themen in der Partnerschaftsarbeit: Erfahrungsaustausch und gemeinsame Schritte – im Süden und hier (Hebron Timothy Mwakagenda, Executive Director, TCDD; auf englisch)

3. Tiefer ins Thema: Die Ökonomische Situation und die Rolle Chinas am Beispiel TZ. (Jürgen Kaiser, erlassjahr.de; auf deutsch)

4. Und außerhalb von Afrika? Covid 19 ohne Folgen? Entschuldungsarbeit geht uns alle an – auch in Lateinamerika, Indien, Pazifik oder Europa. (Martin Haasler, PNG- und Partnerschaftsreferent ZMÖ; auf deutsch)

Die Veranstaltung wird auf Englisch stattfinden. Im Chat können Nachfragen oder Kommentare auch auf Deutsch in das Gespräch eingebracht werden.

Flyer zur Veranstaltung

Referent*innen

Als Referent*innen konnten wir Kristina Rehbein von erlassjahr.de und Hebron Timothy Mwakagenda, Executive Director, Tanzania Coalition on Debt and Development (TCDD) gewinnen. Weitere Partner*innen aus dem Süden sind eingeladen, sich an dem Austausch zu beteiligen.

Anmeldung

Anmeldung und die Entscheidung für das Arbeitsgruppenthema an Ines Behrends (KED): Ines.Behrends@ked.nordkirche.de.
Der Link zur Zoom-Konferenz wird am 3.11.2020 verschickt – danach eingegangene Anmeldungen können nicht mehr berücksichtigt werden.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Details

Datum:
4.11.2020
Zeit:
18:30–20:30
Website:
https://www.ked-nordkirche.de/veranstaltungen.html
Veranstaltungsort:
online
online

Veranstalter

Kirchlicher Entwicklungsdienst der Nordkirche (KED)