alle Neuigkeiten

  • tumsasedgars/Shutterstock.com 3.12.2015

    Studientag zu Private Public Partnerships in Berlin

    Die Risiken und Chancen von öffentlich-privaten Partnerschaften (Public Private Partnerships, PPP) sind Thema eines am 15. Dezember in den Räumen der Heinrich Böll Stiftung in Berlin stattfindenden Studientags, den erlassjahr.de zusammen mit WEED, urgewald, Oxfam, Brot für die Welt, Gemeingut in BürgerInnenhand, Informationsstelle Peru und der Heinrich-Böll-Stiftung organisiert. Bei der…

    Mehr lesen ...
  • behindlens/Shutterstock.com 27.11.2015

    Grenada im Pariser Club: um Entschuldung gebeten, Spott geerntet

    Der Pariser Club, ein Kartell von mittlerweile 20 kreditgebenden Regierungen hat am 18. November eine Umschuldung für rund 8 Millionen der ausstehenden 11 Millionen US-Dollar Schulden Grenadas bei den Mitgliedern des Clubs beschlossen. Die Regelung ist insofern bemerkenswert, als sie (einmal mehr) zeigt, dass schwache Schuldnerländer wenig Gutes zu erwarten…

    Mehr lesen ...
  • 10.11.2015

    Griechenland-Petition: Forderung nach Schuldenerlass an Euro-Gruppe übergeben

    Über 100.000 EU-Bürgerinnen und Bürger haben die Petition zur Streichung der Schulden Griechenlands unterzeichnet, die erlassjahr.de zusammen mit über 50 internationalen Organisationen unterstützt. In der vergangenen Woche wurde die Petition nun von unseren Partner/innen vom europäischen Dachnetzwerk Eurodad und der britischen Jubilee Debt Campaign an Thomas Wieser, Präsident der Arbeitsgruppe…

    Mehr lesen ...
  • 5.11.2015

    Mitträgerversammlung 2015

    Am 30. bis 31. Oktober fand im Haus Hainstein in Eisenach die diesjährige erlassjahr.de-Mitträgerversammlung statt. Bei bestem Wetter und einem tollen Ausblick auf die Wartburg informierten sich Vertreterinnen und Vertreter von Mitträgerorganisationen über die Gefahren drohender neuer Schuldenkrisen. Beim vorgeschalteten Studientag erläuterte Kristina Rehbein: „Wie beobachten momentan genau die gleichen…

    Mehr lesen ...
  • 14.10.2015

    Südafrikanische Botschaft nimmt Unterstützung der deutschen Zivilgesellschaft entgegen

    Am 9. Oktober nahm Horst Brammer, Gesandter der Republik Südafrika, die Unterstützung der deutschen Zivilgesellschaft bei ihrem Einsatz für ein Staateninsolvenzverfahren entgegen. Südafrika hat zurzeit die Präsidentschaft der Gruppe der Entwicklungs- und Schwellenländer (G77 und China) in den Vereinten Nationen inne, die diesen Prozess im letzten Jahr angestoßen haben. Beim…

    Mehr lesen ...
  • 13.10.2015

    Bericht zur Fachtagung: „Subsahara-Afrika: Rückkehr der Schuldenkrise?”

    Etwa 50 Interessierte trafen sich am 8. Oktober in den Räumen von Brot für die Welt, um über die drohenden neuen Schuldenkrisen in Subsahara-Afrika zu beraten. Dabei stand die Frage im Mittelpunkt, was die Zivilgesellschaft tun kann, um zu verhindern, dass die Überschuldung von Staaten Millionen von Menschen in die…

    Mehr lesen ...
  • 14.9.2015

    UNO beschließt Prinzipien für fairen Umgang mit überschuldeten Staaten

    Am 10. September 2015 hat die UN-Vollversammlung mit 136 zu 6 Stimmen bei 41 Enthaltungen neun Prinzipien für den Umgang mit Staatsschuldenkrisen beschlossen. Diese sind: sovereignty (Souveränität) good faith (Guter Glaube) transparency (Transparenz) impartiality (Unparteilichkeit) equitable treatment (Gleichbehandlung) sovereign immunity (Staatenimmunität) legitimacy (Rechtmäßigkeit) sustainability (Nachhaltigkeit) und majority restructuring (Mehrheitsentscheidungen). Mit der…

    Mehr lesen ...
  • 28.8.2015

    Entschuldungskurier 2015 erschienen

    Der Entschuldungskurier 2015 ist erschienen. Die 16. Ausgabe der jährlichen Publikation hält Mitträger und Interessierte über die Aktivitäten des Bündnisses auf dem Laufenden. Inhalt Höchste Zeit für die Lösung der Schuldenkrise - Rückblick auf die Kampagnenaktivitäten in Dresden Der UN-Prozess für ein Staateninsolvenzverfahren - September 2014 bis September 2015 IWF:…

    Mehr lesen ...
  • 19.8.2015

    Wie man per Schuldendienst ein Land ausplündert …

    ... demonstrieren Griechenlands Gläubiger gerade unter anderem mit den geplanten Privatisierungen. 50 Milliarden Euro sollen dadurch für die Schuldentilgung mobilisiert werden. Natürlich nicht durch den Verkauf von Verlustbringern, sondern der wenigen (halb-)öffentlichen Unternehmen, die dem griechischen Staat im Moment noch halbwegs verlässliche Einnahmen bringen. Eine Karikatur von Irene Mehl.

    Mehr lesen ...
  • 13.7.2015

    “Streicht Griechenlands Schulden”: Kreative Aktion in London

    Am 9. Juli 2015 hat die britische Partnerkampagne von erlassjahr.de, Jubilee Debt Campaign zusammen mit dem britischen Netzwerk Global Justice Now, in einer aussagekräftigen Aktion die Bundesregierung aufgefordert, den sichtbar notwendigen Schuldenerlass für Griechenland nicht weiter hinauszuzögern. Sie projizierten in riesigen Buchstaben die Worte „Cancel Greek Debt" auf die Außenwand…

    Mehr lesen ...